„Super 8 ½“ im Salzgeber Club

Diese Woche zeigen wir Euch in unserer Bruce-LaBruce-Reihe „Super 8 ½“. Inspiriert von Fellinis Klassiker „Achteinhalb“ (1963) reflektiert LaBruce in seinem zweiten Spielfilm semi-autobiographisch den tiefen Fall eines selbstdestruktiven Porno-Auteurs. Randvoll mit Verweisen auf die etablierte und weniger etablierte Filmgeschichte geht „Super 8 ½“ immer wieder bis dicht an die Grenze des guten Geschmacks – und darüber hinaus. Ein lustvoll selbstreflexives Biopic, das wir natürlich in restaurierter Fassung zeigen.

Weiterhin im Club zu sehen sind LaBruces Debütfilm „No Skin Off My Ass“, der als radikaler Vorläufer des New Queer Cinema und widerspricht politisch und ästhetisch jeder Hetero-Norm.

Außerdem im Club zu sehen sind „Bambi“ (2013) und „Die Unsichtbaren“ (2012) von Sébastien Lifshitz. In „Bambi“ erzählt Lifshitz die Geschichte von Marie-Pierre Pruvot, die ihr Leben, zunächst als Kabarettstar, später als Lehrerin, nach ihren eigenen Idealen lebte. In „Die Unsichtbaren“ schildern Lesben und Schwule in Frankreich voller Leidenschaft und mit großer Ehrlichkeit, wie sie sich selbst entdeckt, die Liebe gefunden und sich ihren Platz in der Gesellschaft erkämpft haben.

Über den Play-Knopf rechts oben könnt Ihr die Filme ausleihen. Es öffnet sich ein Fenster zur Abrechnung über Kreditkarte oder PayPal. Voraussetzung hierfür ist ein (kostenloses) Profil bei Vimeo. Nach dem Bezahlvorgang kann der Film direkt hier auf unserer Seite über den Vimeo-Player gestreamt werden. Alternativ könnt Ihr den Film auch auf Eurem Smart TV schauen.

Die Untertitel könnt ihr bei den Videos über das CC-Symbol in der Video-Steuerung ein- und ausschalten.

Viele weitere Video-on-Demand-Titel findet Ihr direkt bei Vimeo.

Super 8 ½
Jetzt ansehen

No Skin Off My Ass
jetzt ansehen

Bambi
jetzt ansehen

Die Unsichtbaren
jetzt ansehen