„Benjamin“ im Salzgeber Club

Willkommen beim Salzgeber Club! In dieser Woche zeigen wir Euch „Benjamin“, das Spielfilmdebüt des gefeierten britischen Comedian Simon Amstell.

Sieben Jahre hat Benjamin an seinem zweiten Spielfilm gearbeitet: einem autobiografischen Drama über Liebe und Einsamkeit, in dem er selbst die Hauptrolle spielt. Am Vorabend der Premiere lernt er in einer Bar den charismatischen französischen Sänger Noah kennen und fühlt sich wie magisch zu ihm hingezogen. Doch ist Benjamin gerade jetzt, wo seine Karriere auf der Kippe steht, bereit für die wahre Liebe? In Amstells musikdurchfluteten Liebeskomödie glänzen Colin Morgan („Merlin“, „Humans“) und Phénix Brossard („Departure“) als Liebespaar.

Weiterhin im Club zu sehen ist Camila Urrutias queerfeministisches Rachedrama „Herz aus Dynamit“, das nicht nur ein leidenschaftliches lesbischer Liebesfilm ist, sondern auch einen entlarvenden Blick auf sexualisierte Gewalt und soziale Ungerechtigkeit in Guatemala wirft.

Ebenfalls weiterhin im Club: Alan Browns intimes Tanz-Kammerspiel „Five Dances“. Darin proben vier begnadete Tänzer*innen mit ihrem Choreografen unter hohem Zeitdruck das Eröffnungsstück eines Festivals. Unter ihnen der schüchterne Chip, 18 Jahre, gerade erst mit einem Stipendium aus Kansas, Indiana, nach New York gekommen.

Und Ihr habt auch noch die Möglichkeit, das dokumentarische Porträt „Wagenknecht“ zu sehen. Regisseurin Sandra Kaudelka hat Sahra Wagenknecht über zwei Jahre mit der Kamera begleitet und zeigt sie bei öffentlichen Auftritten, bei Besprechungen mit den engsten Mitarbeitern und in privaten Momenten.

Die Untertitel könnt ihr bei den Videos über das CC-Symbol in der Video-Steuerung ein- und ausschalten.

Viele weitere Video-on-Demand-Titel findet Ihr direkt bei Vimeo.

Benjamin
jetzt ansehen

Herz aus Dynamit
jetzt ansehen

Five Dances
jetzt ansehen

Wagenknecht
jetzt ansehen