Im Kino

ein Film von Guðmundur Arnar Guðmundsson

Ein Küstenstädtchen in Island. Addi ist 14 und streunt mit seinen Kumpels Siggi und Konni durch die Straßen. Der schüchterne Balli ist der Neue in der Gang, in der es eine klare Rangordnung gibt. Zusammen proben sie ihren Mut, naschen Pilze, betrinken sich und gehen spätnachts im Freibad schwimmen. Doch Aggressionen und Gewalt sind stets nur einen Lidschlag entfernt – vor allem bei Konni, den alle nur „das Tier“ nennen. Und dann träumt Addi, dass etwas Furchtbares passieren wird …

In der Queerfilmnacht & im Kino

ein Film von Elene Naveriani

Ein Dorf am Schwarzen Meer in Georgien, mit freundlichen Menschen, die glauben, sich zu kennen. Eines Tages wird Eliko erhängt aufgefunden. Seine Enkelin Moe reist aus der Stadt an, um die Beerdigung zu organisieren – und stößt auf ein Netz aus Lügen, das sich über zwei Jahrzehnte in die Vergangenheit spannt. Zusammen mit ihrer neuen Freundin Fleshka bricht sie das Schweigen und erfährt die tragischen Hintergründe von Elikos verborgenem Liebesleben mit Amnon.

Newsletter

In unserem Newsletter erfahrt Ihr alles über unsere nächsten Kinostarts, DVD- und VoD-Veröffentlichungen, neue Bücher, die queerfilmnacht und das queerfilmfestival. Und was sonst noch wichtig wird in den nächsten zwei Wochen. Wenn Ihr ihn abonnieren wollt, einfach auf dieser Seite ganz rechts oben auf „Newsletter“ klicken. Und zur aktuellen „Post von Salzgeber“ geht es hier.

Im Kino

ein Film von Pamela Meyer-Arndt

Tina Bara, Cornelia Schleime und Gabriele Stötzer sind Rebellinnen. Als junge Frauen in den 1970ern und 80ern in der DDR sind die Drei voller Sturm und Drang und ohne Furcht. Sie wollen frei sein – und weil das nicht geht, zumindest die Kunst machen, die ausdrückt, was sie fühlen. Ihre Bilder erzählen auf berührende Art und Weise von ihrem Ausgeliefert-Sein in einem System, das viele junge kreative Menschen unterdrückt. Als der Konflikt mit der Staatssicherheit eskaliert, müssen sie sich entscheiden: Bleiben oder gehen. Der Film von Pamela Meyer-Arndt gibt einen neuen Blick frei auf die Kunst und das Leben dieser drei faszinierenden Frauen.

Ab 8. Dezember im Kino

ein Film von João Pedro Rodrigues

Wir schreiben das Jahr 2069. Auf dem Sterbebett erinnert sich der ehrwürdige Regent Alfredo, König ohne Krone, an seine ausschweifende Jugend als Feuerwehr-Azubi. Die Begegnung mit seinem Ausbilder Afonso entzündete damals eine leidenschaftliche Liebe – und den gemeinsamen Willen, den Status quo zu verändern.

VoD

Im Salzgeber Club könnt Ihr über 250 Filme digital ausleihen oder kaufen und ganz bequem von Zuhause aus schauen – von A wie „Als wir tanzten“ bis Z wie „Zomer“. Die einzelnen VoDs findet Ihr direkt auf den jeweiligen Filmseiten auf salzgeber.de. Das gesammelte Filmangebot gibt es zudem hier.