Küss mich – Kyss mig

ein Film von Alexandra-Therese Keining

Schweden 2011, schwedische OF mit deutschen UT

FSK 12

mit Ruth Vega Fernandez, Liv Mjönes, Lena Endre u.a.

Küss mich – Kyss mig

Mia ist mit ihrem Verlobten Tim zur Geburtstagsfeier ihres Vaters gekommen, auf der sie dessen neue Frau kennen lernen sollen. Einer Familienerweiterung steht sie skeptisch gegenüber, da sie die Trennung ihrer Eltern noch nicht verwunden hat. Doch dann lernt sie ihre selbstbewusste zukünftige Stiefschwester Frieda kennen, die ungeahnte Gefühle in ihr auslöst. Auf einem Ausflug auf eine einsame Insel, den ihr Vater arrangiert hat, damit sich Tochter und Stieftochter besser kennen lernen, beginnen Mia und Frieda eine Affäre, die nicht nur ihre eigenen, sondern auch das Leben ihrer engsten Angehörigen völlig aus den Fugen wirft. Für beide steht viel auf dem Spiel: feste Beziehungen, Pläne für die Zukunft und der Familienfrieden. Doch sie erkennen, dass das Leben dort anfängt, wo die Voraussicht aufhört…

Alexandra-Therese Keinings erwachsene Romanze erzählt in den warmen Farben des schwedischen Sommers freizügig und mutig von großen Gefühlen und Momenten, in denen sich alles ändert. Unterstützt wird sie dabei von einem herausragenden Ensemble einiger der besten SchauspielerInnen des schwedischen Kinos. „Küss mich“ ist schon jetzt einer der großen Klassiker des lesbischen Liebesfilms.

Galerie

Credits

Cast

Mia Sundström

Ruth Vega Fernandez

Frida

Liv Mjönes

Lasse

Krister Henriksson

Elisabeth

Lena Endre

Crew

Buch & Regie

Alexandra-Therese Keining

Kamera

Ragna Jorming

Schnitt

Lars Gustafson, Malin Lindström

Produzenten

Camilla S. Larsson, Björn Ringdahl, Josefine Tengblad

eine Produktion von LeBox Produktion
in Koproduktion mit Film i Skåne, Ystad-Österlen Film Fond, FilmFyn, Lady Bird, Sveriges Television (SVT)
unter Beteiligung von Filmgear APS, Jorming Film, Just Temptation, Lena Endre, Nordisk Film Post Production, Peacefulfish, Red Rental, Supersonic Svendborg
mit Unterstützung von Svenska Filminstitutet (SFI)

im Verleih der Edition Salzgeber