Westler

ein Film von Wieland Speck

Deutschland 1985, 96 Minuten, deutsch-englische Originalfassung, teilweise mit deutschen Untertiteln

FSK 12

Digital restaurierte Fassung

mit Sigurd Rachmann, Rainer Strecker, Andy Lucas, Zazi de Paris, Harry Baer u.a.

Westler

Berlin, Mitte der 1980er Jahre. „Westler“ Felix und Thomas aus Ostberlin leben nur wenige Kilometer voneinander entfernt – und doch in zwei unterschiedlichen Welten. Zwischen ihnen liegt die Berliner Mauer, pro Woche können sie sich nur einen Tag sehen und pro Tag nur vier, fünf Stunden. Mit ihren Gefühlen zueinander wachsen mit jeder erzwungenen abendlichen Trennung auch die Verzweiflung und der Schmerz. Irgendwann weiß Thomas nur noch einen Ausweg: die Flucht aus der DDR, über Prag in den Westen, zu Felix.
Ein Film über die Liebe in einer Zeit, in der eine Mauer Freunde, Familien und Paare voneinander trennte. Regisseur Wieland Speck und sein Team mussten im Ostteil Berlins zum Teil mit versteckter Kamera drehen. Belohnt wurden sie mit Einblicken in eine Stadt, die es so nicht mehr gibt – und mit Authentizität und rauer Schönheit. 34 Jahren nach seiner Entstehung erscheint WESTLER, ein Klassiker des queeren Kinos, in digital restaurierter Fassung auf DVD.

Trailer