Als DVD & VoD

Bare

ein Film von Aleksandr M. Vinogradov

Belgien 2020, 91 Minuten, französisch-englische OF mit deutschen UT

Bare

Für sein neues Stück sucht der belgische Star-Choreograf Thierry Smits elf nackte Tänzer. Nach einem intensiven Casting-Prozess ist die Besetzung gefunden. Gemeinsam proben und performen die jungen Männer „Anima Ardens“, in dem Smits den nackten Körper kühn als letzte Bastion der Freiheit bloßlegt.

Mit präzisem, aber nie voyeuristischem Blick beobachtet Regisseur Aleksandr M. Vinogradov die leidenschaftliche Arbeit der Gruppe. In seinem dokumentarischen Essay wechseln sich atemberaubende Tanzsequenzen ab mit persönlichen Momenten jenseits der Bühne, in denen die Tänzer offen von sich selbst erzählen. Ein höchst intimer Film über den künstlerischen Prozess.

Trailer

Biografie

ALEKSANDR M. VINOGRADOV (Buch, Regie, Kamera, Schnitt & Produktion) wurde im Norden Russlands geboren. 2002 zog er nach Moskau, wo er zehn Jahre später seinen Abschluss an der Moscow Film School mit dem Kurzfilm „Five Steps of Butoh” machte. Darin erzählt er von einem russischen Butoh-Tänzer. Der Film wurde auf dem Telemania Film Festival 2012 dreifach ausgezeichnet und lief danach auf zahlreichen Festivals in Europa. 2013 begann er das Master-Studienprogramm DocNomads. Sein Abschlussfilm „Call Me Chaos“ feierte seine Premiere 2016 auf dem Visions du Réel. Im selben Jahr nahm Vinogradov ein Studium der visuellen Künste an der LUCA School of Arts in Belgien auf. Dieses schloss er mit dem 2019 auf dem Visions du Réel uraufgeführten Kurzfilm „Under the Dress“ ab, in dem er auf persönliche Weise von seiner sexuellen Identität erzählte. „Bare“ ist Vinogradovs erster Langfilm. Die Premiere fand auf dem Hot Docs Canadian International Documentary Festival statt.

Credits

Crew

Buch, Regie, Kamera, Schnitt & Produzent

Aleksandr M. Vinogradov

eine Produktion von Vam Films Production

im Verleih von Salzgeber