Ziska Riemann, Regie

Ziska Riemann

Geboren 1973. In Berlin aufgewachsen, veröffentlichte sie 1991 den ersten Comic gemeinsam mit Gerhard Seyfried, den sie auf einer Ausstellungseröffnung kennengelernt hatte. Es entstanden weitere fünf Comicalben („Space Bastards“, „Future Subjunkies“, „Starship Eden“, „Die Comics. Alle!“, „Kraft durch Freunde“). Ihr erster eigener Comicband „Rascal & Lucille“ erschien 1997. Von 1994 bis 1997 machte sie eine Ausbildung zur Shiatsu-Therapeutin. 1999 organisierte sie das Internet Comicmagazin „Dr. Inka & Colores“, ein Forum für junge Comiczeichner.

Neben ihrer Arbeit als Comiczeichnerin schreibt Ziska Riemann Kurzgeschichten („Fleckenfeger“) und Drehbücher. 1999/2000 erhielt sie ein Stipendium der Drehbuchwerkstatt München und 2001 den Tankred-Dorst- Drehbuchpreis für ihr Drehbuch zu dem Film „Die Hunde sind schuld“, der 2000 von der ARD realisiert wurde. 2004 gründete sie das Plattenlabel „MerMer“ und brachte neben anderen Künstlern ihr Soloalbum „Wo hier bitte geht’s nach Shambhala?“ heraus. Zwischen 2003 und 2010 entstanden mehrere Kurzfilme. LOLLIPOP MONSTER ist ihr Regiedebut.

 

Film + Drehbuch

2010

Lollipop Monster , Kino / ZDF – Kleines Fernsehspiel, Drehbuch (Regie, Buch), Network Movie

2010

The Mooche!, Drehbuch, Spielfilm, 90 Minuten, nach einer Idee von Daniel Brühl, Avista Film München, gefördert durch FFF Bayern

2002

And I thank you, Kurzfilm, 3 Minuten, Buch, Kamera und Regie, MerMer Film

2002

No sex until marriage (Wilde Mädchen), Comedy-Serienkonzept und 90 Minuten Pilotfilm, zusammen mit Regine Bielefeldt und Tamara Bach, Regie: Udo Witte, d.i.e.film GmbH / Pro Sieben

Rascal & Lucille, Kurzfilm, 5 Minuten, Buch und Regie, mit Gazaleh Koohestanian, Chrisi Molt, Erdal Yildiz, MerMer Film

2001

In meiner Nacht, Kurzfilm, 8 Minuten, Buch und Regie, Kamera: Katja Fedoulova

2001

Die Hunde sind schuld, Drehbuch, Komödie, 90 Minuten, Regie: Andreas Prochaska,
d.i.e.film.gmbh / BR

 

Comics / Animation

2010

Seyfried & Ziska „Kraft durch Freunde“, Comicalbum, 64 Seiten, Verlag Hafmanns & Tolkemitt bei Zweitausendeins

2007

Seyfried & Ziska „Die Comics – Alle!“, Sammelband, 700 Seiten, gebunden, Verlag Zweitausendeins

2006

Trickfilmvorspann zu „Der beste Lehrer der Welt“, Regie: Lars Becker, in Zusammenarbeit mit Trickfilmlounge, Zieglerfilm Köln, ZDF

2005

FIFA WM 2006 Werbespot Trailer- und Abspannanimation / ARD

1999

Starship Eden“ zusammen mit Gerhard Seyfried, Comic, 64 Seiten, Carlsen Verlag

1997

Rascal & Lucille“, Comic, 48 Seiten, Rotbuch Verlag

1993

Space Bastards“ zusammen mit Gerhard Seyfried, Comic, 64 Seiten, Rotbuch Verlag

1991

Future Subjunkies“ zusammen mit Gerhard Seyfried, Comic, 64 Seiten, Rotbuch Verlag

 

Musik

2005

Konzeption, Veröffentlichung und Beitrag der Compilation „Bleib Gold, Mädchen
bei MerMer / Cargo Records

2005

Immer mach ich es kaputt, wenn ich glücklich bin“, Single, Königskinder Schallplatten

2005

Wo hier bitte geht’s nach Shambhala?“, Album CD, MerMer / Cargo Records

© Salzgeber & Co. Medien GmbH 2011